Tag der offenen Tür (16. 01. 2016)

Feuervogel bezaubert…

 

Wie jedes Jahr im Januar waren Eltern und Schüler der 4. Klassen der umliegenden Grundschulen zu einem Tag der offenen Tür eingeladen und viele kamen.

 

Schülerinnen und Schüler der 5b führten in diesem Jahr zur Einstimmung das Märchenschauspiel über den „Feuervogel“ auf. In den letzten Monaten hatten sie im Deutsch-und Kunstunterricht mit Unterstützung ihrer Lehrerinnen Frau Sagert, Frau Gramß und Frau Voß die Geschichte einstudiert. Deutsch-und Musiklehrerin Frau Sagert hatte den Szenenaufbau der Musik „Der Feuervogel“ von Igor Strawinsky angepasst. Von den Darstellern des Feuervogels (Greta), des Zauberpferdchens (Charlotte), des mutigen Wadim (Lucas R), der schönen Wassilisa (Carolin) und des grausamen Königs (Conrad) über Schlossbedienstete, Märchenerzähler bis hin zur Seifenblasenmacherin Isabell hatten alle Schülerinnen und Schüler der Klasse eine Aufgabe. Spannung und Vergnügen waren dem Publikum anzumerken, das teils mucksmäuschenstill, teils herzhaft lachend der Vorstellung folgte.

 

Nach dem Märchen ging es gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern der 5a mit der bekannten Zeitmaschine zu einem beliebigen Tag im September 2016, diesmal wieder unter Leitung von Frau Krüger. So konnten die zukünftigen Fünftklässler und deren Eltern einen Schultag im Schnelldurchlauf erleben. Wieder zurück in der Gegenwart, gab Frau Pasch die kleinen Gäste in die Obhut lebendiger „Wegweiser“ aus den 5., 8.und 9.Klassen. Nachdem Frau Pasch die Eltern in der Aula über die Zielstellungen und Abläufe an unserer Schule informiert hatte, war dann auch Zeit für diese, sich in allen Räumen umzusehen und mit den Lehrerinnen und Lehrern ins Gespräch zu kommen. Auch einige unserer Partner im Ganztagsbereich waren wieder dabei und zeigten einen Ausschnitt ihrer Angebote, ein großer Dank dafür an Frau Bruch, Herrn Behne und auch an Frau Both, die den Förderverein vertrat. In vielen Räumen konnten Lehr- und Lernmittel angesehen und ausprobiert oder auch Schülerergebnisse aus dem Unterricht bewundert werden. Wieder hatten Frau Stolschewski und Frau Adamski dafür gesorgt, dass das leibliche Wohl der Besucher nicht vergessen wurde. Bei Kaffee oder Tee, Kuchen und Schmalzstullen konnte manches Gespräch vertieft werden.

 

Den Viertklässlern, die uns an diesem Tag der offenen Tür mit ihren Eltern besucht haben, sagen wir: Auf Wiedersehen als Schüler der 5. Klasse der Regionalen Schule „Heinrich Schliemann“ Möllenhagen.



 

[alle Vergangene Veranstaltungen anzeigen]